Fidgify Mini Fidget Spinner im Test




Der Fidgify Mini Fidget Spinner mit Komponenten
Der Fidgify Mini Fidget Spinner mit Komponenten

Der Fidgify Mini Fidget Spinner ist das neuste Modell aus dem Hause Fidgify und gleichzeitig der kleine Bruder vom Fidgify Two, den ich hier auch bereits getestet habe.

Während der Fidgify Two noch in einer sehr klassischen Form daherkam, glänzt der Fidgify Mini durch seine außergewöhnliche Form und seine kleinen Maße.

Das ist aber noch nicht alles, denn tatsächlich ist dieser Spinner sehr flexibel und kann auf verschiedene Arten verwendet werden. In diesem Artikel möchte ich dir zeigen, was dieser Spinner alles kann und was ihn aus meiner Sicht auszeichnet.

Fidgify Mini Fidget Spinner Form und Design

Der Fidgify Mini Fidget Spinner* sticht von seinem Design her sofort aus der großen Masse der Fidget Spinner hervor. Und zwar aus verschiedenen Gründen. Zum einen fällt sofort die ungewöhnliche Form auf, denn der Fidgify Mini hat in seinen Flügeln als Gewichte keine Kugellager verbaut, sondern drei Kugeln aus Edelstahl.

Diese Kugeln sitze stramm in ihren jeweiligen Einfassungen aus weißem Kunststoff, aus dem auch der restliche Körper des Spinners besteht.

Auch die beiden Kappen über dem Kugellager bestehen aus weißem Kunststoff und haben auf einer Seite ein Logo sowie den Fidgify Schriftzug aufgedruckt. Als Besitzer des Fidgify Two Fidget Spinners konnte ich an diesem Element übrigens eine erwähnenswerte Verbesserung feststellen.

Denn bei meinem Exemplar des Fidgify Two verschmierte dieser Schriftzug sofort, wenn ich mit dem Finger über die Kappe fuhr. Beim Fidgify Mini ist das bei mir bisher nicht der Fall, weshalb ich davon ausgehe, dass es sich hierbei um eine Weiterentwicklung handelt. So etwas finde ich immer positiv, weshalb ich es an dieser Stelle gerne erwähne.

Zu den Kappen gibt es weiterhin zu sagen, dass sie die gleiche Größe wie beim Fidgify Two Fidget Spinner haben. Da der Fidgify Mini jedoch von seinem Körper her deutlich kleiner ausfällt, wirken die Kappen verhältnismäßig groß.

Während die Kappen beim Fidgify Two noch ganz leicht nach innen gewölbt waren, scheinen sie beim Fidgify Mini komplett plan zu sein. Ich persönlich konnte zumindest keine Innenwölbung feststellen.

Das sollte man wissen, denn vielen Anwendern fällt es sicherlich ganz einfach leichter, einen Fidget Spinner auf den Fingern zu balancieren, wenn die Kappen eine Innenwölbung aufweisen.

Ich selber habe nun bereits einige Zeit mit dem Fidgify Mini Spinner gespielt und kann aus meiner Sicht sagen, dass es mit diesen planen Kappen tatsächlich eine höhere Herausforderung darstellt, den Spinner auf einem Finger balancieren zu lassen. Inbesondere auch deshalb, da der Fidgify Mini ein deutliches Feedback während des spinnens zurückgibt.

Diese Eigenschaft würde ich aber nicht pauschal als negativ beschreiben, denn größere Herausforderungen können, wie bei mir in diesem Fall, auch eine Menge Spaß Spaß machen.

Im Laufe der Zeit hat sich bei mir sogar herausgestellt, dass das Balancieren auf einem Finger bei diesem Modell tatsächlich die beliebteste Position ist. Warum das so ist, erzähle ich im weiteren Verlauf.

Maße und Abmessungen

Der Fidgify Mini* wiegt bei mir ziemlich genau 40 Gramm und zählt damit zu den leichten Fidget Spinnern.

Von Kugel zu Kugel, also von Flügel zu Flügel, messe ich an der breitesten Stelle ca. 5 cm. Setze ich den Spinner mit den Kappen auf einen Tisch, dann messe ich eine Höhe von ca. 1,6 cm.

Insgesamt handelt es sich beim Fidgify Mini also um einen sehr kleinen und relativ leichten Spinner, der fast überall leicht verstaut werden kann und somit ein ideales Modell für Unterwegs ist.

Anwendungsmöglichkeiten

Der Fidgify Mini Fidget Spinner ist auch deshalb ein recht interessantes Modell, da er mehr Anwendungsmöglichkeiten bietet als die meisten anderen Spinner.

Was kann man denn nun alles mit dem Fidgify Mini Fidget Spinner machen? Nun, zunächst einmal kann man diesen Spinner so verwenden wie alle anderen Modelle auch. Man kann ihn also zwischen den Fingern spinnen, auf einem Finger balancieren und ihn natürlich auch auf der Tischplatte drehen lassen.

Das ist aber noch nicht alles. Wie auf meinem oberen Bild zu erkennen ist, liegen diesem Spinner noch einige interessante Teile bei, nämlich zwei Kunststoffringe und ein Kreiselstift. Mithilfe dieser Teile kann man den Fidgify Mini Anwendungsradius stark erweitern.

Den Fidgify Mini als Kreisel verwenden

Den Fidgify Mini Fidget Spinner  als Kreisel verwenden
Den Fidgify Mini Fidget Spinner als Kreisel verwenden

Entfernt man beide Kappen über dem Kugellager, dann sieht man das Keramik-Hybrid Kugellager mit seinem inneren Ring aus Edelstahl. In diesen Ring kann man nun den beiliegenden Kreiselstift stecken, so dass dieser relativ satt im Kugellager steckt.

Hält man den Spinner nun mit zwei Fingern an diesem Kreiselstift fest und dreht den Spinner kräftig, kann man den Fidgify Mini mit dem Ende des Kreiselstiftes auf die Tischplatte setzen und als Kreisel verwenden. Da der Kreiselstift an einem Ende ein flache Fläche aufweist, funktioniert das auf Anhieb.

Noch interessanter ist es allerdings, den Spinner auf die runde Seite des Kreiselstiftes zu stellen, dann somit verhält sich der Fidgify Mini tatsächlich wie ein echter Kreisel und kreiselt schön über den Tisch. Das macht schon Spaß.

Den Fidgify Mini auf einem Stift verwenden

Den Fidgify Mini Fidget Spinner  auf einem Stift verwenden
Den Fidgify Mini Fidget Spinner auf einem Stift verwenden

Wer viel am Schreibtisch sitzt, kennt sicherlich das Herumspielen mit einem Stift. Diese Art des Figetings kann mit dem Fidgify Mini auf ein ganz neues Level gehoben werden. Denn mithilfe der beiden kleinen Ringe, kann der Fidgify Mini nun ganz einfach an einem Bleistift befestigt werden.

Dazu steckt man einfach einen Bleistift in die innere Öffnung des Kugellagers und schiebt jeweils einen Ring über und unter den Spinner auf dem Bleistift. Somit bleibt der Spinner in seiner gewünschten Position und kann nun in Bewegung versetzt werden.

Somit stehen einem vielerlei Verwendungsmöglichkeiten offen.

Wie ihr seht, ist der Fidgify Mini Fidget Spinner* tatsächlich sehr flexibel und lässt sich auf allerlei verschiedene Arten nutzen.

Kugellager

Fidgify Mini Fidget Spinner Kugellager
Fidgify Mini Fidget Spinner Kugellager

Der Händler gibt an, dass es sich in Sachen Kugellager beim Fidgify Mini um ein Si3N4 Keramik Kugellager handeln würde. Nimmt man die Kappen ab, dann erhält man einen sehr schönen Blick auf das freigelegte Kugellager.

So kann man deutlich die dunklen Kugeln erkennen, die typisch für Keramik Kugellager sind. Außerdem erkannt man die Ringe des Kugellagers, welche aus Edelstahl sein dürften. Somit müsste es sich hierbei um ein Keramik-Hybrid Kugellager handeln.

Diese Art Kugellager wird von so einigen Fidget Spinner Fans bevorzugt, da Keramik-Hybrid Kugellager tatsächlich einige sehr positive Eigenschaften aufweisen.

Laufeigenschaft

Der Fidgify Mini weist recht interessante Laufeigenschaften auf. Ich hatte ja bereits beschrieben, dass es sich bei diesem Fidget Spinner um ein sehr leichtes Modell handelt.

Balanciert man diesen Spinner jedoch auf einem Finger, dann spürt man ein sehr deutliches Feedback in Form einer veritablen Vibration, die den Spinner tatsächlich ordentlich zum wackeln bringt. Das fühlt sich schon ziemlich gut an. Für dieses Art von Feedback, die ich persönlich sehr gerne mag, ist wohl das bereits erwähnte Si3N4 Keramik-Hybrid Kugellager verantwortlich.

Hält man den Spinner zwischen zwei Fingern, ist diese Vibration weniger stark ausgeprägt und der Spinner dreht sich deutlich ruhiger, zumindest bei meinem Exemplar.

Und natürlich lässt sich der Fidgify Mini auch locker auf einer Tischplatte drehen. Dabei komme ich auf eine Laufzeit von ungefähr 1 Minute und 30 Sekunden. Wer sich mit Fidget Spinnern ein wenig auskennt, der weiß, dass es Spinner gibt, die sich deutlich länger auf einer Tischplatte drehen können.

Allerdings ist der Fidgify Mini Fidget Spinner* von seinen Maßen und seiner Bauart auch gar nicht darauf ausgelegt, dass er Rekorde in Sachen Laufzeit aufstellen soll. Vielmehr handelt es sich bei diesem Modell um einen kleinen, agilen und schnellen Spinner, den man gerne in die Hand nimmt und immer wieder anschubsen will.

Dies wird bereits durch die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten klar, die weit über die Anwendungsmöglichkeiten von vielen anderen Spinnern hinausgehen.

Mir persönlich macht der Fidgify Mini Fidget Spinner eigentlich in jeder Position Spaß. Am liebsten lasse ich ihn jedoch auf einem Finger balancierend drehen, da er in dieser Position für meinen Geschmack am besten seine interessanten Laufeigenschaften ausspielt. Mir macht es einfach Spaß, ein schönes vibrierendes Feedback vom einem Spinner zu bekommen.

Der Fidgify Mini Fidget Spinner im Video

In meinem folgenden Video stelle ich dir den Fidgify Mini noch einmal ausführlich vor und zeige dir auch, wie man ihn als Kreisel umfunktionieren kann und wie man ihn an einem Bleistift befestigt.

Lieferumfang

Meine Fidgify Mini Fidget Spinner Lieferung kam insgesamt mit den folgenden Komponenten:

  • 1 x Fidgify Mini Fidget Spinner
  • 1 x Kreiselstift
  • 2 x Kunststoff Ringe
  • 1 x Fidget Chain

Fazit

Der Fidgify Mini Fidget Spinner ist ein lustiger kleiner und leichter Spinner für die Hosentasche, der sich ziemlich flexibel präsentiert und ein schönes Feedback in den Fingern bietet.

Insbesondere die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten, welche durch den Kreiselstift und die beiden Ringe möglich werden, machen diesen Spinner zu etwas besonderem.

Für mich ist der Fidgify Mini ein idealer EDC (Everyday Carry) Spinner für unterwegs und durch sein Zubehör und seine dadurch entsprechend vielseitigeren Anwendungsmöglichkeiten auch ein tolles Gadget für den Schreibtisch.

Hinweis in Sachen Transparenz: Der Fidgify Premium Mini Fidget Spinner* wurde mir von Fidgify zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*